Barcode erfolgreich gescannt

Jodid 100 Hexal

  • PZN: 03106130
  • Manufacturer: Hexal AG
  • Mark: Jodid HEXAL
  • Dosage form: Tabletten
Preis (may vary by pharmacy)
VAT included
4,63 € 1
Dieses Produkt befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb. Die maximale Bestellmenge für dieses Produkt wurde daher aus arzneimittelrechtlichen Gründen erreicht.

Jodid 100 Hexal

Application areas:

Iodmangel und bei Behandlung eines Kropfes

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Iodmangel und bei Behandlung eines Kropfes

PZN: 03106130
Providers: Hexal AG
Package size: 100 ST
Mono-preparation: No

Die empfohlene Dosis beträgt Kropfvorbeugung bei Iodmangel Säuglinge und Kinder ½ – 1 Tablette Jodid 100 µg HEXAL (entsprechend 50 – 100 Mikrogramm Iod) 1-mal täglich. Jugendliche und Erwachsene 1 – 2 Tabletten Jodid 100 µg HEXAL (entsprechend 100 – 200 Mikrogramm Iod) 1-mal täglich. Schwangerschaft und Stillzeit 2 Tabletten Jodid 100 µg HEXAL (entsprechend 200 Mikrogramm Iod) 1-mal täglich. Vorbeugung erneuten Kropfwachstums nach Abschluss einer medikamentösen Behandlung oder nach Operation des Iodmangelkropfes 1 – 2 Tabletten Jodid 100 µg HEXAL (entsprechend 100 – 200 Mikrogramm Iod) 1-mal täglich. Behandlung des Iodmangelkropfes Neugeborene, Kinder und Jugendliche 1 – 2 Tabletten Jodid 100 µg HEXAL (entsprechend 100 – 200 Mikrogramm Iod) 1-mal täglich. Jüngere Erwachsene 3 – 5 Tabletten Jodid 100 µg HEXAL (entsprechend 300 – 500 Mikrogramm Iod) täglich

  • Nehmen Sie das Arzneimittel nach einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. 1 Glas Wasser) ein.
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn sie überempfindlich (allergisch) gegen Kaliumiodid oder einen der sonstigen Bestandteile sind
    • wenn Sie an einer manifesten Schilddrüsenüberfunktion leiden
    • wenn Sie an einer latenten Schilddrüsenüberfunktion leiden, in einer Dosierung über 150 µg Iod/Tag
    • wenn Sie an einem gutartigen, hormonbildenden Geschwulst oder unkontrolliert hormonbildenden Bezirken der Schilddrüse leiden, in einer Dosierung von 300 - 1000 µg/Tag (außer bei präoperativer Behandlung).

  • In Schwangerschaft und Stillzeit besteht ein erhöhter Iodbedarf, so dass eine ausreichende Iodzufuhr besonders wichtig ist.
  • Die Einnahme von Iod und Iod-haltigen Präparaten sollte jedoch nur unter Nutzen-Risiko-Abwägung auf ausdrückliche Verordnung des Arztes erfolgen.

Bei vorbeugender Anwendung von Iodid in jeder Altersstufe sowie bei therapeutischer Anwendung bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen ist nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Es kann allerdings nicht völlig ausgeschlossen werden, dass bei Vorliegen größerer unkontrolliert hormonbildender Bezirke in der Schilddrüse und täglichen Iodgaben von mehr als 150 Mikrogramm eine Schilddrüsenüberfunktion manifest werden kann. Bei der Anwendung von Jodid 100 µg HEXAL zur Therapie eines Kropfes bei Erwachsenen (Dosierung von über 300 bis höchstens 1.000 Mikrogramm Iod pro Tag) kann es in Einzelfällen zu einer iodbedingten Schilddrüsenüberfunktion kommen. Voraussetzung dazu sind in den meisten Fällen unkontrolliert hormonbildende Bezirke in der Schilddrüse. Gefährdet sind vor allem ältere Patienten mit lange bestehendem Kropf. Bei Iodüberempfindlichkeit kann die Einnahme von Jodid 100 µg HEXAL zu Fieber, Hautausschlag, Jucken und Brennen der Augen, Reizhusten, Durchfall oder Kopfschmerzen führen. In diesen Fällen ist, nach Rücksprache mit dem Arzt, die Tabletteneinnahme zu beenden.

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Präparat die Fähigkeit zur Teilnahme am Straßenverkehr oder zu Arbeiten mit Maschinen und Arbeiten ohne sicheren Halt einschränkt.

Jod